Anscheinswaffe löst Polizeieinsatz aus – Bürger beschweren sich über Auftreten der Beamten

WINDESHEIM. Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei eine Person gemeldet, die mit einer Waffe im Holster ziellos durch Windesheim laufen würde. Durch die entsandte Streife konnte der Verdächtige dann in der Bahnhofsstraße festgestellt werden.

ANZEIGE:

Wie mitgeteilt hatte er auch eine Pistole im Holster. Daraufhin wurde der 19-jährige Mann kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Spielzeugwaffe handelte. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
Verwunderlich die Reaktion mancher Passanten: Die beschwerten sich über das martialische Auftreten der Beamten, da der Mann auf Grund der Gefährdungssituation aufgefordert worden war, sich auf den Boden zu legen.

ANZEIGE:

„Offensichtlich wird der Polizei auch eine hellseherische Fähigkeit zugeschrieben“, teilt die Polizei heute mit.

red – 08.06.18

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook