Durch Unachtsamkeit stundenlanger Stau auf der A61

RHEINHESSEN. Ein Moment der Unaufmerksamkeit war Ursache für einen Verkehrsunfall auf der A61. Zunächst war gegen 12.40 Uhr ein Lastzug aus Langenlohnsheim mit einer Reifenpanne bei Gundheim in Fahrtrichtung Ludwigshafen liegen geblieben.

ANZEIGE:

Der 60-jährige Fahrer eines weiteren Lastzuges aus Budenheim übersah den Havaristen auf dem Standstreifen und fuhr so dicht an ihm vorbei, dass sein Außenspiegel dabei abgerissen wurde. Durch den Aufprall erschrocken, versuchte der Fahrer noch ein Ausweichmanöver, das aber zu einer Kollision der beiden Anhänger führte. Weil die Achsen eines Anhängers dabei brachen, gestaltete sich die Bergung sehr schwierig. Die aus 11 Tonnen Porotonsteinen bestehende Ladung musste zunächst umgeladen werden. Die Arbeiten dauern noch an, der rechte Fahrstreifen ist gesperrt. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 52.000 Euro.

ANZEIGE:

Der 52-jährige Fahrer des Langenlohnsheimer Lkw wird sich auch noch einen Vorwurf gefallen lassen müssen. Er hatte es versäumt, seinen liegengebliebenen Lastzug mit einem Warndreieck abzusichern.

red – 15.05.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook