Auto raste auf B41 in Felswand – Fahrer und hochschwangere Frau verletzt

KIRN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag auf der B41. Dabei wurden der Fahrer und seine hochschwangere Beifahrerin schwer verletzt. Um 20.18 Uhr ging der Notruf bei der Integrierten Rettungsleitstelle Bad Kreuznach ein.

ANZEIGE:


Der 25-Jährige alleinbeteiligte Unfallverursacher befuhr die B41 aus Richtung Idar-Oberstein kommend in Richtung Kirn. Nach Zeugenaussagen überholte der Unfallfahrer trotz Überholverbots mehrere Autos.

In Felswand geprallt

Nach einer langgezogenen Linkskurve, kam der Fahrer, wahrscheinlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Felsen, wobei sich der PKW überschlug. Beide Insassen des verunfallten Autos konnten von engagierten Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 17-Jährige schwangere Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Wittlich verbracht.
Der Unfallverursacher wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Klinikum Idar-Oberstein eingeliefert.

Zeugen gesucht

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen hinsichtlich der Fahrtüchtigkeit dauern an. Bei der Unfallaufnahme vor Ort konnten mehrere Zeugen erfasst werden. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Kirn oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

red – 22.04.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook