CDU distanziert sich von Äußerungen des DEHOGA-Präsidenten Haumann

Gereon Haumann. Foto: DEHOGA

KH. Der Austritt von Bürgermeister Wolfgang Heinrich aus der CDU, sorgt mittlerweile auch innerhalb der Partei für Ärgernis. Nachdem sich der Stadtverband von den Rücktrittsforderungen der Vorsitzenden der Jungen Union Bad Kreuznach, Barbara Wollschied distanzierte, teilte die Partei am heutigen Mittag mit, das sie auch die Stellungnahme des rheinland-pfälzischen DEHOGA-Präsidenten, Gereon Haumann nicht teilen.

ANZEIGE:

„Im Hinblick auf die Presseverlautbarungen von Gereon Haumann, Präsident der DEHOGA RLP, zu Bürgermeister Wolfgang Heinrich, ist klar festzustellen, dass diese nicht im Namen der CDU Bad Kreuznach erfolgt sind. Die Äußerungen von Herrn Gereon Haumann entsprechen nicht dem von der CDU Bad Kreuznach gepflegten Stil in der politischen Auseinandersetzung“, teilte die CDU-Stadtverbandsvorsitzende, Erika Breckheimer mit.

red – 05.04.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook