2 Schwerverletzte – L159 nach Unfall weiterhin voll gesperrt

HINZERATH. Heute Morgen, kam es gegen 6.48 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 159 zwischen Bruchweiler und Hinzerath. Eine Autofahrerin befuhr mit ihrem PKW die L 159 aus Richtung Bruchweiler in Richtung Hinzerath. Aus Richtung Hinzerath kam ihr ein PKW entgegen.

Unfallursache noch unklar

Auf der dortigen geraden Stecke, aus Richtung Bruchweiler gesehen im ersten Drittel der L 159 in Richtung Hinzerath gesehen, kam es  im Begegnungsverkehr zum Frontalzusammenstoß beider PKW. Wer für die Verursachung des Unfalles verantwortlich ist derzeit noch nicht geklärt.

ANZEIGE:

Beide Personen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus Idar-Oberstein verbracht, wobei der PKW-Fahrer mittels Rettungshubschrauber dorthin geflogen werden musste. An beiden Autos entstand vermutlich Totalschaden.

Nähere Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt. Die L 159 ist momentan (Stand 8.50 Uhr) wegen der Unfallaufnahme und Spurensicherung noch gesperrt. Nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort wird die Sperrung aufgehoben. Dies wird im Laufe des späten Vormittags erfolgen können.

red – 13.03.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook