SPD Mainz-Bingen fordert Helds Rücktritt von allen Ämtern

KREIS MAINZ-BINGEN. Jetzt zieht sich auch die SPD im Kreis Mainz-Bingen von ihrem umstrittenen Bundestagsabgeordneten und Oppenheims Bürgermeister, Marcus Held zurück. In einer Pressemitteilung vom heutigen Dienstag verlangen sie den Rücktritt Helds von allen Ämtern.

ANZEIGE:



„Mit Entsetzen verfolgt der SPD-Kreisverband die jüngsten Entwicklungen in und um Oppenheim. Die jüngste AZ-Berichterstattung hat uns verärgert und fügt sich gemeinsam mit einigen Feststellungen des Landesrechnungshofes sowie den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen zu einem Bild, das mit sozialdemokratischen Grundsätzen und unserem Verständnis von Kommunalpolitik nicht vereinbar ist. Das Vertrauen in die Ausübung der politischen Ämter von Marcus Held ist in weiten Teilen der Bevölkerung und der SPD schwer beschädigt.

Massiver Vertrauensverlust

Wir erwarten, dass sich Marcus Held seiner politischen Verantwortung mit der gebotenen Konsequenz stellt. Ein Rückzug von allen Ämtern ist die einzig akzeptable und verantwortungsgerechte Antwort auf den massiven Vertrauensverlust“, so der SPD-Kreisverband Mainz-Bingen.

pdw / red – 27.02.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!