Mit Auto überschlagen – Große Suchmaßnahmen nach betrunkenem Autofahrer

GENSINGEN. Am Sonntag, gegen 5.40 Uhr, meldet eine Verkehrsteilnehmerin einen PKW, der in der Ausfahrt der B41 zur B50 auf dem Dach liegt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei wird das Fahrzeug verlassen vorgefunden. Da der Fahrer des Autos nicht mehr vor Ort ist und nicht bekannt ist, ob Verletzungen vorliegen, werden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Im Rahmen der Suchmaßnahmen wird ein Fußgänger in der Nähe angetroffen. Der 20-Jährige leugnet zunächst den Unfallwagen gefahren zu haben, kann aber keine plausiblen Angaben dazu machen, warum er zu Fuß neben der Bundesstraße läuft. Der alkoholisierte Heranwachsende aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe gibt die Fahrt dann doch zu. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,5 Promille. Zur weiteren Untersuchung wird er in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wird. An dem Unfallauto entstand Totalschaden. Der PKW wurde sichergestellt.

Anzeige:

Derweil geriet der Halter des Fords in einer Diskothek im Gewerbegebiet von Bad Kreuznach in Schwierigkeiten. Der ebenfalls aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe stammende Mann kann seine Rechnung nicht bezahlen, weshalb die Polizei verständigt wird. Auch er ist stark alkoholisiert, er hat mehr als zwei Promille.

red – 19.11.17

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!