Von Bingen aus in die ganze Welt – Neue Ansichtskarten sind erschienen

BINGEN. „Wer freut sich nicht, wenn er in seinem Briefkasten eine hübsche Karte findet? Besonders in den heutigen Zeiten, in denen Grüße meist virtuell verschickt werden, ist eine handgeschriebene Botschaft mit herzlichen Zeilen doch viel persönlicher und individueller. Dies gilt umso mehr, wenn die Karten so schöne Motive wie den Mäuseturm, die Burg Klopp oder den Rochusberg zeigen“, so Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Durchsicht der druckfrischen Darstellungen. „Sieht man die verschiedenen Ansichten und Schönheiten der Stadt, so bekommt man sofort Lust darauf, sich alles direkt vor Ort anzuschauen.“

ANZEIGE:


Dies betont das Binger Stadtoberhaupt auch in seiner jüngsten Video-Botschaft: „Dass man in Bingen wirklich gut Urlaub machen kann, ist wahrlich kein Geheimnis. Man kann hier vieles unternehmen und die Angebote sind breit gefächert. Ob im Museum, auf dem Rochusberg, im Binger Wald oder am Rheinufer, an dem in diesem Jahr auch die Skulpturen-Triennale unsere Stadt wieder kulturell bereichert.“

OB Thomas Feser präsentiert die neuen Binger Ansichtskarten.

Ob Binger nun Grüße aus ihrer Heimat in die ganze Welt versenden möchten oder aber Touristen zeigen wollen, an welchem schönen Fleckchen sie sich gerade aufhalten, mit den glänzenden Bildern – Ansichtskarten kennt man in Deutschland seit 95, Postkarten bereits seit 150 Jahren – zeigt sich die Stadt am Rhein-Nahe-Eck von ihrer schönsten Seite.

Die Karten, es sind insgesamt 13 unterschiedliche Motive erschienen, sind im Moment in der Tourist-Information (Rheinkai 21), in der Hildegard-Information (Schmittstraße 24), im Hotel Krone (Rheinkai 19-20), im Hotel Köppel (Kapuzinerstraße 12) und bei „Neumann am Salztor“ (Salzstraße 1) erhältlich.

ANZEIGE:


Einzelhandelsgeschäfte, Buchhandlungen, Hotels etc. können bei der Tourist-Information (Tel. 06721-184-205/206) entsprechende Konditionen erfragen, wenn sie ebenfalls die neuen Postkarten verkaufen möchten.

Die aktuelle Videobotschaft von OB Thomas Feser!

 

red – 27.07.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.