Störung des Fastnachtsumzuges durch 200 Heranwachsende

FREI-WEINHEIM. Am Samstag, kam es anlässlich des Fastnachtsumzuges des Carneval-Vereins Frei-Weinheim zu erheblichen Störungen des Umzuges durch mehrere Jugendliche und Heranwachsende aus dem Rheingau. Neben circa 100 angemeldeten Teilnehmern aus dem Rheingau reisten insgesamt weitere 200 heranwachsende Personen mit an. Diese waren stark alkoholisiert und brachten zudem ein hohes Maß an Aggressivität mit. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gewaltdelikten, Sachbeschädigungen und Wildpinkels eröffnet.

ANZEIGE:


Eine männliche Person musste in Gewahrsam genommen werden. Weitere Folgeauseinandersetzungen konnten durch starke polizeiliche Präsenz verhindert und durch frühzeitiges Einschreiten geschlichtet werden. Es wurde zudem eine Vielzahl an Personenkontrollen zur frühzeitigen Erkennung und klarer Ansprache potentieller Störer durchgeführt.

red – 11.02.18