Unfall im Stau: LKW-Fahrer im Führerhaus eingeklemmt

WALDLAUBERSHEIM. Schwere Verletzungen erlitt der 41-Jährige Fahrer eines Sattelzuges, als er am heutigen Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auffuhr und in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde. Nach dem Aufprall rollte sein Fahrzeug rückwärts und stieß gegen das hinter ihm stehende Auto. Zwischen den Anschlussstellen Waldlaubersheim und Stromberg hatte sich zuvor bei einspuriger Verkehrsführung auf der A 61 in Richtung Koblenz wegen Markierungsarbeiten ein Stau gebildet.

Zur Bergung des Sattelzugfahrers waren zwei Notärzte, ein Rettungshubschrauber und insgesamt 39 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren aus Bingen und Stromberg im Einsatz.

ANZEIGE:

Die beiden beteiligten Lkw-Fahrer wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen des mutmaßlichen Unfallverursachers sind noch keine genaueren Angaben möglich. Die Sachschäden werden auf 100.000 Euro geschätzt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauern noch an. Eine Spur ist mittlerweile wieder frei. Es bildete sich ein Rückstau von über zwölf Kilometern.

 red – 10.01.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen