Narren erhielten Fastnachtsorden der Stadt Bingen

BINGEN. Nach der traditionellen Flaggenhissung wurde im Hof des Binger Kulturzentrums der Fastnachtsorden der Stadt Bingen an verdiente Karnevalisten durch Oberbürgermeister Thomas Feser verliehen.

ANZEIGE:

In seiner Rede ging Feser auf die kurze Kampagne ein. Denn am 14. Februar, ist schon Aschermittwoch, und bekanntlich alles vorbei. Feser stellte fest, dass Flexibilität als Schlüssel zum Erfolg dient. „Direkt zum Beginn des neuen Jahres wird von uns allen Flexibilität erwartet, wenn wir Lametta gegen Luftschlangen eintauschen und Vanillekipferl gegen Kreppel“, so Feser. Er ist sich auch sicher, dass die erprobten Binger Fastnachtsakteure kurz und dafür knackig Gott Jokus alle Ehren erweisen.

Der OB befürchtet, dass die Narren nicht nur Weltthemen, sondern auch Themen aus dem unmittelbaren Umfeld wieder finden. Thomas Feser: Nur den Karnevalisten zuliebe, schießen wir bei der Stadt Bingen auch gerne mal den ein oder anderen Bock“.

Den Fastnachtsorden in diesem Jahr erhielten:

Thomas Backes – Spielvereinigung Dietersheim

Karl-Heinz Becker – Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf

Dietz Grau – Binger Karnevalverein

Mathilde Kirschhoch – DJK Bingen-Büdesheim

Michael Messer – Gaulsheimer Carneval Club

Peter Orth – Carnevalverein Bingerbrück

Dominik Schätzl – Gruber Narren Club

Siglinde Schmitt – TuS Bingen-Büdesheim

Britta Sigmundt – Karnevalverein Sponsemer Stechert

Timo Zimmermann – Carnevalverein Leddekepp (war bei der Verleihung nicht da)

pdw – 07.01.18

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!