Weinbauminister traf Wein-Botschafterinnen des Landes

Foto: Wirtschaftsministerium RLP / Das Team / Olgay Oezkan“

RLP. 22 amtierende rheinland-pfälzische Weinhoheiten haben sich mit einem Kommunikations- und Persönlichkeits-Workshop in Mainz gemeinsam auf ihre Aufgaben als Repräsentantinnen des Weins vorbereitet. Weinbauminister Dr. Volker Wissing dankte den Botschafterinnen für ihr Engagement.
„Rheinland-pfälzische Weine deutschlandweit ansprechend und sachkundig zu repräsentieren ist Ihre reizvolle und gleichzeitig anspruchsvolle Aufgabe“, erklärte Weinbauminister Dr. Volker Wissing am Rande des Vorbereitungs-Seminars, das amtierende Weinköniginnen und -prinzessinnen in Mainz absolvierten.
Teilnehmerinnen des Informationstages und der anschließenden Gesprächsrunde mit dem Minister waren die Weinköniginnen Irena Schmitz (Ahr), Jessica Gottsauner (Mittelrhein), Kathrin Heger (Mosel), Pauline Baumberger (Nahe), Inga Storck (Pfalz) und Lea Kopp (Rheinhessen) sowie ihre Prinzessinnen.

Anzeige:

Für ein Jahr vertreten die jungen Damen Deutschlands Weinland Nr. 1 als Wein-Botschafterinnen bei nationalen und internationalen Veranstaltungen, Fach- und Publikumsmessen, bei den WeinSommer-Aktivitäten in elf deutschen Großstädten, den vier rheinland-pfälzischen WeinMessen in Leipzig, Bochum, Kiel und Bremen sowie bei gesellschaftlichen Top-Veranstaltungen wie z.B. der Berlinale. Die Wein-Repräsentantinnen absolvieren zwischen 80 und 150 ein- und mehrtägige Termine im Laufe ihres Amtsjahres ehrenamtlich.
Die Aufgabe einer Weinhoheit verlange nicht nur Sachkompetenz und Weinkenntnis. „Unsere Weinköniginnen und Weinprinzessinnen müssen heute zudem über Fremdsprachenkenntnisse verfügen, rhetorisch versiert sein und ein gutes Zeitmanagement haben“, sagte der Minister. Das Wichtigste aber sei die Leidenschaft zum deutschen, insbesondere dem rheinland-pfälzischen Wein und ein sympathischer, authentischer Auftritt, um diese Begeisterung den Konsumenten zu vermitteln.

Anzeige:


Rheinland-Pfalz – Wein in Zahlen

Rheinland-Pfalz ist das Weinland Nummer 1 in Deutschland. Hier erzeugen rund 10.000 Betriebe in sechs der 13 deutschen Anbaugebiete – Rheinhessen, Pfalz, Mosel, Nahe, Mittelrhein und Ahr – circa 65 bis 70 Prozent der gesamten deutschen Erntemenge. Im Durchschnitt werden im Bundesland zwischen 6 und 6,5 Millionen Hektoliter Wein geerntet.

red – 06.12.17