Ein Schwerverletzter nach Unfall auf der A63

REGION.  Ein Unfall mit sechs Beteiligten behinderte den morgendlichen Berufsverkehr heute auf der A63 bei Alzey. Zunächst kam es gegen 7.30 Uhr kurz vor dem Autobahnkreuz aus noch unbekannten Gründen zwischen zwei sich überholenden BMWs zu einer seitlichen Berührung. Beide Fahrzeuge rollten aus und wollten auf den Standstreifen fahren.

Anzeige:

Von hinten näherte sich ein 19-Jähriger Offenheimer, der die Situation rechtzeitig erkannte und abbremste. Ein ihm folgender Hyundai konnte noch nach rechts auf den Standstreifen ausweichen. Für den 30-Jährigen Fahrer eines Audis aus Alzey reichte es dann jedoch nicht mehr. Er prallte erst auf den bremsenden Mercedes des Offenheimers und wurde dann gegen einen auf der Überholspur fahrenden weiteren Mercedes eines 45-Jährigen Bischheimers geschleudert. Der Mann aus dem Donnersbergkreis wurde dabei schwer verletzt. Zwei weitere Personen erlitten Prellungen. Die drei in den Auffahrunfall verwickelten Fahrzeuge mussten total beschädigt abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 65.000 Euro. Die A63 war wegen der Aufräumungsarbeiten in Fahrtrichtung Mainz ab der Ausfahrt Kirchheimbolanden bis 9.50 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die L386 auf die A61 umgeleitet.

red – 05.12.17